Geprüfter Handelsfachwirt (IHK)

Der Bereich Handel ist stetig mit Veränderungen konfrontiert. Vor allem veränderte Kundenbedürfnisse und neue Technologien durch die Digitalisierung sowie die Internationalisierung stellen den Markt mit Potential vor Herausforderungen.

Der Bereich Handel ist stetig mit Veränderungen konfrontiert. Vor allem veränderte Kundenbedürfnisse und neue Technologien durch die Digitalisierung sowie die Internationalisierung stellen den Markt mit Potential vor Herausforderungen. Der Einsatz des Handelsfachwirts/der Handelsfachwirtin ist sehr vielseitig und Fachkräfte mit Kenntnissen in den Bereichen Organisation, Planung, Finanzen, Marketing und Vertrieb sowie Beratung sind aktuell sehr gefragt: Im Groß- und Einzelhandel und in der Handelsvermittlung sind offene Stellen im Einzelhandel, in Handelsketten, in Warenhäusern und bei den Vertragshändlern zu finden.

Mit der Aufstiegsfortbildung sind Stellen in mittleren Führungspositionen denkbar. Gemäß dem Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) steht der Fachwirt-Abschluss wie ein Bachelor-Abschluss auf der Niveau Stufe 6 und gilt damit als Alternative zum Studium.

Ihr Kurs auf einen Blick:

Berufsbegleitend (nächster Start 05.11.2019)

16 Monate
Kursdauer
di + do abends 18:00 - 21:15 Uhr oder
samstags 8:30 - 15:30 Uhr Unterrichtszeiten
schon ab 963,00€*
Eigenanteil

 

Investitionsbeispiel


Lehrgangsgebühr
(ohne Prüfungsgebühr*)
2.675 EUR
abzügl. Aufstiegs-BAföG
40%
- 1.070 EUR

Restbetrag
= 1.605 EUR
abzügl. KfW-Zuschuss bei bestandener Prüfung
40%
- 642,00 EUR

Ihr Eigenanteil
nur 963,00 EUR

zzgl. Prüfungsgebühren
zzgl. Fachliteratur

Unsere Standorte:

Flächendeckend in ganz Deutschland wird die SBH-Gruppe repräsentiert durch die Unternehmen SBH Nord, SBH West, SBH Süd und SBH Südost. Mit insgesamt 250 deutschen Standorten sind wir garantiert auch vor Ort in ihrer Nähe zu finden! Alle Standorte finden Sie hier: SBH vor Ort

Inhalte

Die 424 Unterrichtseinheiten beinhalten folgende Themen:

  • Unternehmensführung und -steuerung
  • Führung, Personalmanagement, Kommunikation und Kooperation
  • Handelsmarketing
  • Beschaffung und Logistik
  • wahlweise Vertriebssteuerung, Handelslogistik, Einkauf oder Außenhandel

Zugangsvoraussetzungen

Zur ersten schriftlichen Teilprüfung ist zuzulassen, wer

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten dreijährigen kaufmännischen Ausbildungsberuf im Handel und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Verkäufer oder zur Verkäuferin oder in einem anerkannten kaufmännisch-verwaltenden dreijährigen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung zum Fachlageristen oder zur Fachlageristin und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis oder
  • den Erwerb von mindestens 90 ECTS-Punkten in einem betriebswirtschaftlichen Studium und eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.

Zur zweiten schriftlichen Teilprüfung ist zuzulassen, wer die erste schriftliche Teilprüfung abgelegt hat, die nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

Abweichend von ersten Punkt ist zur Prüfung auch zuzulassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft macht, Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten erworben zu haben, die der beruflichen Handlungsfähigkeit vergleichbar sind und die Zulassung zur Prüfung rechtfertigen.

 

Corinna Asch

Ihr persönlicher Kontakt:

Corinna Asch

„Gern beantworte ich Ihre Fragen zu unseren Angeboten und Ihren Finanzierungsmöglichkeiten, z.B. über das Aufstiegs-BAföG und die KfW-Bank.“

Sie erreichen Frau Asch wochentags zu betriebsüblichen Arbeitszeiten unter unserer kostenfreien Hotline 08009600396 oder über unser Kontaktformular.